Am zweiten Sonntag im März fand in Burgdorf der Regionalfinal des UBS Kids Cup Team statt. Von den Athletics waren drei Teams am Start, welche sich für diesen beliebten Teamanlass qualifizieren konnten.

Am Morgen waren ein U16 Mädchen- und U14 Mädchen-Team am Start, welche sich mit den Besten aus dem Kanton messen wollten. Die Konkurrenz war sehr stark und für vordere Plätze musste man einen Topwettkampf abliefern und durfte sich absolut keine Fehler erlauben. 

U16 Girls
Trotz einem technischen Problem beim Risikosprint (beim 2. Versuch ertönte beim Zieleinlauf kein akustisches Signal!) gelang der Wettkampfeinstieg vielversprechend.
Laura Liechti erzielte trotz einem muskulären Problem die beste Einzelleistung!
Anaïs Buri, Célina Rieder, Lara Gäumann und Milica Djurdjevic konnten sich ebenfalls verbessern und wertvolle Punkte beisteuern.
Unmittelbar danach war die Disziplin Stabweitsprung an der Reihe. Alle konnten die Trainingsresultate bestätigen und wertvolle Punkte sammeln.
Nach zwei Disziplinen lag das Team auf Zwischenrang sieben von elf gestarteten Teams. Leider fehlte im Biathlon die nötige Treffsicherheit, um sich rangmässig noch verbessern zu können. Deshalb musste das Team von Rang acht aus den Teamcross in Angriff nehmen. Nach einer erfolgreichen Aufholjagd lief die Schlussläuferin Anaïs Buri als Siebente ins Ziel und sicherte dem Team den guten 8. Schlussrang. 

U14 Girls 
Das sehr junge U14 Team, bestehend aus Lia Leuenberger, Lisa Ramseier, Noelle Bachmann, Kim Zimmermann und Fiona Maerki, gaben in allen Disziplinen ihr Bestes. Obwohl die Zwischenrangliste nach den ersten drei Disziplinen "Sprung", "Hürdenstaffete" und "Biathlon" nicht sehr vielversprechend aussah, sollte sich dies nach dem abschliessenden Teamcross ändern. Mit der Startposition an hinterster Stelle, schafften es die Girls bereits in der ersten Runde, mit den Schnellsten mitzuhalten. Die Läuferinnen lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches kaum eine Sekunde zum Atmen übrigliess. Nach zehn kampfbetonten Runden schaffte es unsere Schlussläuferin Fiona Maerki als Vierte ins Ziel. Mit dieser sehr guten Leistung konnte das Team ganze vier Plätze gutmachen und landete am Schluss mit 35 Rangpunkten auf dem guten achten Rang. Obwohl es nicht für eine Qualifikation an den Schweizerfinal gereicht hat, konnten viele Athletinnen ihre persönlichen Bestleistungen beibehalten oder sogar verbessern. 

Team U16/U14:

v.l.n.r. Laura Liechti, Célina Rieder, Fiona Maerki, Anaïs Buri, Kim Zimmermann, Milica Djurdjevic, Lisa Ramseier, Lara Gäumann, Lia Leuenberger und Noelle Bachmann

U12 Mixed
Nervös, aber voll motiviert startete das U12 Mixed-Team am Nachmittag in den Wettkampf. Nach dem Zonenweitsprung und dem Ringli-Sprint lag das Team auf Zwischenrang neun. Nach dem Biathlon konnten sie sich um einen Platz verbessern. Leider mussten Sina Rubin, Lara Graf, Lisa Kaderli, Isabelle Roth und Lenia Sterchi den anschliessenden Teamcross verletzungsbedingt mit einem Teammitglied weniger bestreiten. Daher durften zwei Athletinnen drei, statt zwei, anstrengende Runden absolvieren. Am Schluss klassierte sich das Team auf dem sehr guten 9. Rang von zwölf gestarteten Teams.
Schön war es, zu sehen, wie alle Teams geschlossen auftraten und in allen Disziplinen ihr Bestes gaben. Man unterstützte und feuerte sich gegenseitig an. Die erzielten Leistungen wurden gefeiert und manchmal musste auch getröstet werden.
Schlussendlich stand das Dabeisein und der Teamgedanke im Vordergrund und nicht das Endergebnis. Freuen wir uns gemeinsam auf die kommende Outdoor-Saison! 

Team U12 Mixed:

v.l.n.r. Sina Rubin, Lara Graf, Lenia Sterchi, Isabelle Roth, Lisa Kaderli und Colin Maerki

Herzliche Gratulation vom Leiterteam!

Rangliste:

http://www.ubs-kidscup.ch/team/files/UBS_Kids_Cup_Team/2018_2019/Ranglisten/Rangliste_UKC_Team_Burgdorf.pdf