Vergangenes Wochenende traten die Turnerinnen des GeTu Konolfingen an den Herbstmeisterschaften in Kirchberg an. An diesem zweiten Wettkampf in zwei Wochen konnten sie sich bereits steigern und sich über nächste Auszeichnungen freuen.

Das wunderschöne Sommerwetter lockte das GeTu Konolfingen zwar aus dem Haus, beim «Sünnele» blieb es allerdings nicht. Für 25 Turnerinnen führte der Weg nach Kirchberg in die Sporthalle Grossmatt, wo sie ihren nächsten Wettkampf absolvierten. Auch die Leiterinnen standen im Einsatz. Neben dem Begleiten auf dem Wettkampfplatz waren auch drei von ihnen als Wertungsrichterinnen dabei. Dank der guten Organisation des TV Kirchbergs konnten die Testli zügig präsentiert und benotet werden. Somit erhaschten trotzdem alle einige Sonnenstrahlen, beispielsweise beim Warten auf die Rangverkündigung. Leanne Hodel (K1), Cheyenne Herrmann (K2) und Lena Glauser (K3) konnten erneut eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Zudem wurden im K1 auch Mia Blaser, im K2 Elin Badertscher und im K3 Lya von Arx ausgezeichnet.

 

  

 

Das Leiterinnenteam gratuliert allen Teilnehmerinnen ganz herzlich zu ihren Leistungen. Dafür stehen wir gerne im Einsatz! Nun wird der Schwung aus den beiden Meisterschaften mitgenommen und ins Training eingebaut. Das Ziel ist klar: in den beiden Wettkämpfen Ende Jahr soll der «Medaillen-Spiegel» erneut verdoppelt werden.

> zu den Ranglisten

GeTu / Katja

 

Am Wochenende vom 04./05.09.2021 fanden die Schweizer Nachwuchs-Meisterschaften U20/U23 in Nottwil statt. Als einziger Athlet unseres Vereins war Sven Wäfler (U23) im Sprint über 100m und 200m am Start.

Am Samstag startete Sven im Halbfinal in der zweiten Serie auf Bahn sieben, direkt neben Simon Ehammer, dem U20-Europameister im Zehnkampf von 2019. Sven zeigte einen ausgezeichneten Lauf und belegte im Gesamtklassement den 14. Rang mit einer Zeit von 11,25 Sekunden.

Am Sonntag stand noch der 200-er auf dem Programm. Aufgrund der Anzahl gemeldeten Athleten gab es jedoch keine Vorläufe über die halbe Bahnrunde.

Somit durfte Sven erstmals an einer Nachwuchs-SM in einem Finallauf starten.

Bei optimalen Bedingungen sprintete er in einem hochkarätigen Feld und mit einer Zeit von 23,04 Sekunden als Siebenter in’s Ziel. BRAVO!

Trotz verletzungsbedingtem Trainingsrückstand kann Sven mit den erreichten Leistungen sehr stolz sein und mit neuen Erfahrungen und viel Zuversicht die Hallensaison 2022 planen.

> Rangliste

 

Am 27. August fand der diesjährige Kantonalfinal Mille Gruyère auf der Rundbahn vom BZI in Interlaken statt. Die Elfjährige Sara Bohren gewann in ihrer Kategorie sensationell die Silbermedaille und qualifiziert sich somit für den Schweizerfinal.

Erstmals konnte sich eine Athletin vom TV Konolfingen für einen Schweizerfinal qualifizieren.

In einem packenden Zweikampf mit ihrer Vereinskollegin Cecilia Berger, erreichte Sara mit einer Zeit von 3:34.38 den 2. Rang und Cecilia wurde sehr gute Dritte mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:35.13. Von den Athletics waren Nino Friedli (M11) sowie Sarah Kaderli (W10) auch am Start. Beide nutzen die guten Bedingungen und durften im Ziel Stolz auf ihre erzielten Leistungen mit Rang Neun, bzw. Elf sein. 

   

Der diesjährige Schweizerfinal findet am 25. September 2021 in Appenzell statt.

> Rangliste

 

Nach langer Sommerpause fanden am Wochenende vom 28./29.08.2021 in Lyss die diesjährigen Seelandmeisterschaften im Geräteturnen statt. Der TV Konolfingen startete mit insgesamt 25 Turnerinnen.

Der Wettkampf startete am Samstag für drei unserer K4 Turnerinnen relativ früh. Sie bestritten ihren zweiten Wettkampf in dieser Kategorie. Für eine Auszeichnung reichte es leider nicht. Später an diesem Tag kamen zwei der K5 Turnerinnen zum Einsatz. Für eine Auszeichnung reichte es Leona König mit Rang 35 nur knapp nicht.

 

Der Sonntag startete mit dem Wettkampf unserer sechs K1 Turnerinnen. Auch sie zeigten erst ihren zweiten Wettkampf und das sehr zufriedenstellend. Leanne Hodel erturnte mit ihren super Übungen Rang 35, was für eine Auszeichnung reichte.

 

In der Kategorie 2 starteten wir leider mit weniger Turnerinnen als geplant. Trotzdem zeigten die anderen Girls einen tollen Wettkampf. Für eine Auszeichnung reichte es Cheyenne Herrmann mit Platz 28.

Als letztes kamen unsere K3 Turnerinnen zum Einsatz. Auch sie bestritten einen guten zweiten Wettkampf in dieser Kategorie. Hier schnappte sich Lena Glauser mit Platz 38 die letzte Auszeichnung des Tages.

 

Allen gestarteten Turnerinnen nochmals herzliche Gratulation – ihr habt das alle mit Bravour gemeistert! 😊

Wir danken dem TV Orpund und dem TV Lyss für die Organisation und Durchführung der diesjährigen Seelandmeisterschaften. Bereits in zwei Wochen findet der nächste Wettkampf, nämlich die Herbstmeisterschaften in Kirchberg, statt.

 

> Rangliste K1

> Rangliste K2

> Rangliste K3

> Rangliste K4

> Rangliste K5

Am Sonntag, 8. August 2021 stand der Qualifikations-Stichtag des UBS Kids Cups des Kantons Bern vor der Tür! Nicht weniger als 22 Athletinnen und Athleten nutzten diese letzte Chance sowie Gelegenheit und starteten nochmals in Kirchberg in den drei bekannten Disziplinen 60m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Die lobenswerte und erfahrene Organisation des LC Kirchberg machte den Wettkampf sehr kurzweilig und auch die einigermassen sommerlichen Wetterbedingungen wurden von allen Anwesenden durchaus geschätzt.

      

16 Athletinnen und Athleten erzielten trotz Sommerpause neue persönliche Bestleistungen und sogar zwei Podestplätze wurden abgeräumt – Sara Bohren (Jg. 2010) belegte den guten 2. Platz und Larissa Wäfler (Jg. 2006) durfte sich über den 3. Rang freuen.

Das ganze Leiterteam gratuliert allen Athletinnen und Athleten für die großartigen Leistungen und die tolle Stimmung.

> Gesamtrangliste

Sven Wäfler glänzte am sehr gut besetzten «Meeting de la Gruyère» vom 10. Juli in Bulle mit Topzeiten über 100m und 200m!

Bei idealen Bedingungen sprintete Sven im 100m Lauf als Serienzweiter in’s Ziel und wurde mit einer Zeit von 11,09 Sekunden gestoppt. Drei Stunden später gewann er seine Serie über 200m in 22,51 Sekunden und klassierte sich im 10. Rang von insgesamt 58 Athleten.

Mit den gelaufenen persönlichen Bestzeiten und Vereinsrekorde, unterbot Sven die SM-Limite von 11,40 Sekunden über 100m, bzw. 23,10 Sekunden über 200m deutlich, um an den Schweizermeisterschaften der Kategorien U20/U23 vom 4./5. September in Nottwil teilzunehmen.

Bei den Frauen war von den Athletics noch Noelle Bachmann (Jg. 2007) über 200m am Start. Als jüngste Athletin lief Noelle bei ihrem ersten 200m Rennen eine Zeit von 29,77 Sekunden und darf mit Ihrer Leistung sehr zufrieden sein. 

> Rangliste

 

Vier Athletics haben sich mit einem Podestplatz am schnällschte Ämmitaler für den Kantonalfinal Swiss Athletics Sprint qualifiziert und durften sich am Samstag, 3. Juli 2021 mit den Schnellsten aus dem ganzen Kanton messen. Im Vorlauf sprinteten Anic über 50m sowie Sara und Lenia über 60m zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Auch Nina zeigte einen soliden Lauf und alle vier Athletics konnten sich in starken Teilnehmerfeldern für den Final der 12 schnellsten pro Jahrgang qualifizieren. Die Girls erreichten auch im Final gute Leistungen – Anic verpasste um nur 3 Hundertstel das Podest und durfte mit dem tollen 4. Rang ein Diplom entgegennehmen. Mit dem 7. Platz verpasste Sara das Diplom nur ganz knapp und Nina und Lenia können stolz auf ihren 10. Schlussrang sein.

   

Herzliche Gratulation!

Resultate:

Jahrgang 2013 - Anic Brechbühl: VL 8.63sek (PB) / Final 8.68sek (4. Schlussrang)

Jahrgang 2010 - Sara Bohren: VL 9.21sek (PB) / Final 9.37sek (7. Schlussrang)

Jahrgang 2010 - Nina Berger: VL 9.41sek / Final 9.53sek (10. Schlussrang)

Jahrgang 2008 - Lenia Sterchi: VL 8.56sek (PB) / Final 8.74sek (10. Schlussrang)

Sven Wäfler (Kategorie U23) unterbietet über 400m die SM-Limite und seinen eigenen Vereinsrekord!

Bei leichtem Regen, aber angenehmen Temperaturen, läuft Sven die Bahnrunde beim Meeting d`Ajoie in Alle (JU) in 51,75 Sekunden. Seine bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr (53,36 Sekunden) unterbietet er um nicht weniger als 1,61 Sekunden und die SM-Limite (52,00 Sekunden) um 0,25 Sekunden. BRAVO!

> Rangliste

 

Endlich durften sich die Männer und Senioren des TVK wieder einmal in grösserem Rahmen treffen und gemeinsam etwas unternehmen. 17 Teilnehmer konnte der Organisator Willi Kindler am frühen Sonntagmorgen des 27. Juni am Bahnhof Konolfingen begrüssen.


Kurz vor dem Abmarsch zum zweiten Tag. Auf dem Bild fehlen Fritz Aeschbacher und Erwin Gugger (Foto: Fritz Aeschbacher)

Nach den vergangenen Gewittertagen mit besten Wettervoraussichten startete die Gruppe mit dem Zug Richtung Luzern-Thalwil nach Bad Ragaz. Gut gelaunt durften die 19 Teilnehmer ihr Gepäck im ESOS Hotel Quelle deponieren. Der Tamina entlang erreichten wir das schön zum Restaurant umgebaute und restaurierte, ehemalige Bad Pfäfers. Ob das Zvieriteller oder die Capuns mit Speck, das Mittagessen mundete allen im altehrwürdigen Esssaal. Gut gestärkt durften wir anschliessend die einzigartige Taminaschlucht besuchen. Faszinierend was die Tamina in all den Jahrtausenden geschaffen hat. Individuell per Bus, kürzerem oder längerem Rückweg gings zum Hotel zurück. Der eine oder andere konnte neben vielen interessanten Skulpturen, anlässlich der Ausstellung Bad Ragartz, auch die Darstellung des ehemaligen Konolfingers Urs Twellmann bestaunen. Das Apéro, mit über 20 Fläschlein, in aussergewöhnlich kleinen Einheiten!! genossen wir trotzdem. SchniPo oder Fischknusperli standen als Menue zur Auswahl bereit.

Schwarzbüel-Hüttli, die perfekte Belohnung

Gut gestärkt nach dem Morgenessen gings per Bus zur Talstation der Pizolbahn. Schon vor der Wanderung genossen wir bei der Bergstation Pardiel die prächtige Aussicht ins langgezogene Rheintal. Bei wunderbarem Wanderwetter starteten wir in zwei Gruppen in den blühenden Bergfrühling. Die eine Gruppe wanderte übers Obersäss zum Vilterser Seeli. Die anderen nahmen den sehr angenehmen Wanderweg zum Schwarzbüel-Hüttli. Bei diesem Punkt auf 1652 m.ü.M. trafen sich beide Gruppen wieder. Ob es nun, wie einige behaupteten, eine Kindler-Schlaufe gab oder der perfekte Organisator nur sicher sein wollte, ob der richtige Weg vom Seeli weg, eingeschlagen wurde, ist nicht endgültig geklärt. Die Berghüttli-Gastgeber haben den prächtigen Aussichtspunkt Schwarzbüel einladend eingerichtet und verköstigen die Besucher mit Bündner-Spezialitäten. Ob nun das Geissenpeterplättli, die Hirschsalziz oder die Bündner-Gerstensuppe, die Verpflegung mundete allen. Gemütlich nahmen alle den Weg Richtung Pardiel unter die Füsse. Zurück mit der Pizolbahn, hier wurde noch unverhofft die Bike-Waschanlage getestet, die nassen Kleider trockneten aber recht rasch bei diesem warmen Föhnwind. Dann gings per Bus wieder zum Bahnhof Bad Ragaz. Ohne Probleme erreichten wir wohlbehalten unseren Ausgangspunkt, den Bahnhof Konolfingen.

         

Mir bleibt an dieser Stelle nur unserem Organisator, Willi Kindler, für die aufwändige und nicht ganz leichte Planung, sicher auch im Namen aller Teilnehmer ganz herzlich zu danken. Danke Willu, eine weitere wunderbare Sommerreise bleibt unvergesslich.

Bilder: Fritz Aeschbacher, Text: Willi Blaser

 

Erstmals organisierten wir auf unserer Heimanlage beim Schulhaus Stalden einen vereinsinternen UBS Kids Cup. Am Samstag, 19. Juni 2021 starteten bei sonnigen und sehr warmen Wetterbedingungen gesamthaft 46 Athletics im Alter von 7 – 15 Jahren.

In vier Gruppen wurde der 3-Kampf mit den Disziplinen 60m Sprint, Weitsprung und Ballwurf absolviert. Bei den anschliessenden Stafetten in altersdurchmischten Gruppen stand der Teamspirit und Spass an oberster Stelle. Die Athletics gaben nochmals Vollgas und feuerten sich gegenseitig an.

Nach dem verdienten Glacé warteten die Kids gespannt auf die Rangverkündigung. Alle Athletinnen und Athleten dürfen stolz auf ihre Leistungen sein. Insgesamt wurden 62 neue persönliche Bestleistungen erzielt – herzliche Gratulation! Noelle Bachmann mit Jahrgang 2007 lieferte mit drei neuen PB’s einen hervorragenden Wettkampf. Mit einem Ballweitwurf auf 45.26m erreichte sie, als erste Athletin unseres Vereins, eine Gesamtpunktzahl von sensationellen 2034 Punkten und kann sich aktuell über den vierten Platz in der Bestenliste freuen. Eine tolle Steigerung im Ballweitwurf verzeichnete auch Lisa Kaderli (Jg. 2008). Sie warf den 200g Ball fast 10 Meter weiter als bisher, auf 42.17m.

    

Alle Resultate wurden in die Bestenliste des Kantons Bern aufgenommen. Wer am 8. August 2021 in den Top 35 des Kantons ist, darf sich über einen Startplatz am UBS Kids Cup Kantonalfinal vom 22. August 2021 in Biel freuen.

Ein Dankeschön geht nochmals an die Helferinnen und Helfer und das gesamte Leiterteam, die diesen Anlass möglich gemacht haben. Ebenfalls danken wir unseren Sponsoren Nestlé Shop, Dropa Konolfingen und Berger Sport.

> Gesamtrangliste