Nach einer guten Leistung am Leichtathletik-Mannschaftsmehrkampf (LMM) Ende Mai in Lyss hat sich eines unserer LMM-Teams für den Schweizer Final am 27. August 2022 in Adliswil qualifiziert.


Am Samstag war es so weit und das U16-Team, bestehend aus Sara, Lenia, Fiona, Amely, Isabelle und Jasmin, machte sich früh morgens auf den Weg nach Adliswil. Trotz kühlen und nassen Bedingungen starteten alle Athletics über 80m gut in den Wettkampf und konnten ihre Resultate aus der Vorrunde zum Teil deutlich verbessern. Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit dem Weitsprung, in welchem gleich vier unserer Athletinnen eine neue persönliche Bestleistung aufstellten.
Dasselbe gelang auch in der dritten Disziplin, dem Kugelstossen. Trotz der vielen Bestleistungen in den zwei technischen Disziplinen zeigte sich das Team mit ihren Leistungen nicht vollends zufrieden. Die Freude über den sechsten Zwischenrang war dafür umso grösser. So lautete das Ziel für den abschliessenden 800m-Lauf diesen Rang zu halten. Die sechs Athletinnen zeigten über die zwei Bahnrunden vollen Einsatz und lieferten sich sowohl gegen die Konkurrenz als auch gegen die Uhr ein spannendes Rennen. Leider mussten sie trotz fünf persönlichen Bestleistungen noch einen Rang abgeben und platzierten sich somit auf dem siebten Schlussrang.

Herzliche Gratulation an alle Athletics zu ihren super Leistungen!

> Gesamtrangliste

 

 

Lisa Kaderli (U16W) unterbietet am 40. Nachwuchsmeeting vom 6. August in Zofingen die SM-Limite über 2000m.

Bei Idealen äusseren Bedingungen gewinnt Lisa das Rennen mit einer sehr guten Zeit von 7:02,62. Mit dieser neuen persönlichen Bestzeit verbessert sie ihren bisherigen Vereinsrekord um gut drei Sekunden und darf am 27. August erstmals an den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Riehen starten.

Herzliche Gratulation!

 

 

 

 

Beim Meeting de la Gruyère in Bulle waren mit Larissa Wäfler und Sven Wäfler auch zwei Athletics am Start. Beide starteten über 100m, Sven zusätzlich noch über 200m. Über 100m nutze Sven die idealen Wetterbedingungen und konnte seinen eigenen Vereinsrekord aus dem Vorjahr auf 11,06 Sekunden (vorher: 11,09sek) verbessern!

Auch Larissa zeigte eine gute Leistung und lief in 14,58 Sekunden ins Ziel. Leider war in ihrem Lauf der Rückenwind zu stark, weshalb die Zeit nicht als persönliche Bestleistung gewertet wird. Dasselbe gilt auch für die Zeit von 22,37 Sekunden, welche Sven über die halbe Bahnrunde erreichte.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!

> Rangliste

 

 

Nach der Qualifikation am schnällste Ämmitaler folgte am 3. Juli 2022 der Kantonalfinal des Visana Sprints. Sechs Athletics durften sich in Kirchberg mit den Schnellsten des Kantons messen. Über 50m zeigten Anic Brechbühl und Nino Abplanalp eine starke Leistung und erreichten die Zwischenrunde ohne Probleme. In den Zwischenläufen verbesserte Anic ihren Vereinsrekord um eine Zehntelssekunde auf 8,14sek und Nino lief eine neue persönliche Bestleistung. Leider war das Glück nicht auf ihrer Seite und beide verpassten ganz knapp den Final der besten Vier.

Über 60m steigerte sich Lukas Langenegger von Lauf zu Lauf, erreichte in einem sehr engen Feld den Final und sprintete dort sensationellen auf den dritten Rang. Herzliche Gratulation! Mit Jasmin Mathys und Sara Bohren starteten zwei weitere Athletics über die 60m. Jasmin konnte ihre Bestleistung um vier Hundertstelsekunden verbessern und erreichte – wie Sara auch – die Zwischenrunde. Im Schlussklassement liegt Jasmin auf dem guten 10. Rang und somit direkt vor Sara. Bei den abschiessenden 80m-Läufen vertrat Lenia den TV Konolfingen. In einem starken Feld kam Lenia leider nicht ganz an ihre Bestzeit heran und lief auf den 18. Schlussrang.

Herzliche Gratulation an alle Athletics!

Resultate:
Jahrgang 2014: Nino Abplanalp: VL 8,63sek (PB) / ZR 8,64sek (5. Schlussrang)
Jahrgang 2013: Anic Brechbühl: VL 8,21sek (PB) / ZR 8,14sek (PB) (6. Schlussrang)
Jahrgang 2010: Jasmin Mathys: VL 9,08sek (PB) / ZR 9,13sek (10. Schlussrang)
Jahrgang 2010: Sara Bohren: VL 9,11sek / ZR 9,22sek (11. Schlussrang)
Jahrgang 2009: Lukas Langenegger: VL: 8,44sek / ZR 8,34sek / Final 8,30sek (3. Schlussrang)
Jahrgang 2008: Lenia Sterchi: VL 11,38sek (18. Schlussrang)

  

Zum zweiten Mal organisierten wir einen vereinsinternen UBS Kids Cup. Am Samstag, 25. Juni war es soweit und 51 Athletics im Alter von 7 – 15 Jahren trafen mit voller Vorfreude auf unserer Heimanlage beim Schulhaus Stalden ein.

Am Vormittag wurde der 3-Kampf mit den Disziplinen 60m Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf absolviert. Toll zu sehen wie erneut gute Resultate und viele neue persönliche Bestleistungen aufgestellt wurden – das Training hat sich ausbezahlt! Nach dem Einzelwettkampf gaben alle Athletinnen und Athleten bei den Stafetten nochmals Vollgas! Die altersdurchmischten Teams feuerten sich gegenseitig an – der Spass und Teamspirit stand an oberster Stelle.

Nach dem verdienten Glacé warteten die Kids gespannt auf die Rangverkündigung. Alle Athletinnen und Athleten dürfen stolz auf ihre Leistungen sein. Insgesamt wurden 70 neue persönliche Bestleistungen erzielt – herzliche Gratulation!


Fiona Maerki mit Jahrgang 2007 zeigte mit einer tollen Steigerung im Ballweitwurf auf 45.70m, einer schnellen 60m-Zeit von 8.50sek sowie einer soliden Leistung im Weitsprung einen hervorragenden Wettkampf. Fiona erreichte eine Gesamtpunktzahl von sensationellen 2051 Punkten - noch nie hat eine Athletin unseres Vereins eine so hohe Punktzahl erzielt! 

Auch Gianluca Bucher (Jg. 2008) überzeugte im Ballweitwurf und stellte mit 49.53m einen neuen Vereinsrekord auf. Lukas Langenegger (Jg. 2009) knackte mit einem Sprung auf 5.10m erstmals die 5m-Marke im Weitsprung. Einige weitere Athletics dürfen sich zudem über eine Toprangierung in der Bestenliste des Kantons Bern freuen. Wer am 21. August 2022 in den Top 35 des Kantons ist, qualifiziert sich für den UBS Kids Cup Kantonalfinal vom 4. September 2022 in Langenthal.

Ein Dankeschön geht nochmals an die Helferinnen und Helfer und das gesamte Leiterteam, die diesen Anlass möglich gemacht haben. 

Gesamtrangliste

 

Sechs persönliche Bestleistungen, ein neuer Vereinsrekord und eine SM-Limite

Am Mittwoch, dem 15. Juni nahmen fünf Athletics an der Thuner Athletics Night teil.

Gleich zu Beginn wusste Martina Salzmann in ihrem ersten 400m-Lauf zu überzeugen. Bei hohen Temperaturen stellte Martina in 63,06 Sekunden einen neuen Vereinsrekord auf und unterbot die Limite für die U23-Schweizer Meisterschaften deutlich. Im anschliessenden Weitsprung konnte Fiona Maerki ihre gute Form bestätigen und erhöhte ihre persönliche Bestleistung um 7cm auf 4,74m. Ihre Leistung vom letzten Samstag konnte Sara Frauchiger um mehr als einen halben Meter verbessern und darf sich mit 8,12m über ihren ersten 8 Meter-Stoss im Kugelstossen freuen.

Im 100m waren mit Sara Frauchiger, Fiona Maerki, Larissa Wäfler und Sven Wäfler gleich vier Athletics am Start. Sara und Fiona zeigten bei ihrem ersten 100m-Sprint eine gute Leistung und dürfen mit ihren Zeiten (14,06sek für Sara und 13,81sek für Fiona) zufrieden sein. Larissa konnte ihre persönliche Bestleistung deutlich verbessern. Diese steht neu bei 14,70 Sekunden. Bei starkem Gegenwind konnte Sven nicht an seine bisherigen Zeiten anknüpfen und lief in 11,65 Sekunden ins Ziel. Zum Abschluss startete Sven noch über die halbe Bahnrunde. Die Zeit von 23,10 Sekunden widerspiegelt einen soliden Saisonstart in dieser Disziplin.

Wir gratulieren allen Athletics zu ihren tollen Leistungen!

> Rangliste 

Am Sonntag, 12. Juni 2022 reisten 19 motivierte Athletics und die Leiterinnen mit dem Zug nach Gümligen an den SATUS Jugendsporttag. Am Vormittag bestritten unsere Athletics bei sehr warmen Temperaturen die drei UBS Kids Cup Disziplinen. Erfreulicherweise konnten viele neue persönliche Bestleistungen erzielt werden. 8 Kids starteten zudem im freiwilligen 1000m-Lauf.

  

Am Nachmittag standen noch die Stafetten auf dem Programm. In allen drei gestarteten Kategorien konnten wir den Sieg nach Hause holen! Mit Glacé und Spiel & Spass verweilten wir und warteten gespannt auf die Rangverkündigung. Gleich 11 Athletinnen und Athleten durften sich am Ende des Tages eine Medaille oder ein Abzeichen umhängen lassen. Im Gesamtklassement des 1000m-Laufs sicherten sich zudem Yarin Abplanalp und Sara Frauchiger den 2. Platz.

Die Medaillengewinner/innen:

UBS Kids Cup

1. Rang: Anic Brechbühl (Jg. 2013), Julie Friedli (Jg. 2012), Andrin Kempf (Jg. 2012), Sara Frauchiger (Jg. 2008) und Fiona Maerki (Jg. 2007)
2. Rang: Elina Stoll (Jg. 2014), Nino Abplanalp (Jg. 2014), Yarin Abplanalp (Jg. 2011) und Lenia Sterchi (Jg. 2008)
3. Rang: Sarah Kaderli (Jg. 2011)
4. Rang: Mia Toscano (Jg. 2012)

1000m-Lauf (Overall)

2. Rang: Sara Frauchiger (Jg. 2008) und Yarin Abplanalp (Jg. 2011)

Herzliche Gratulation allen Athletics zu diesen tollen Leistungen!

> Gesamtrangliste

 

Zwei Medaillen, zwei neue Vereinsrekorde und 14 persönliche Bestleistungen!

Am Samstag, 11. Juni 2022 starteten sieben Athletics in den Kategorien U16 und älter. Die beste Einzelleistung zeigte Lisa Kaderli in der Kategorie U16 über 600m. In einer Zeit von 1:43,46 verbesserte sie den bisherigen Vereinsrekord von Laura Michel aus dem Jahre 2017, um gut drei Sekunden. In einem starken Feld lief Lisa als sehr gute fünfte ins Ziel. Auch Gianluca Bucher konnte seinen eigenen Vereinsrekord über die gleiche Distanz verbessern.

Im Sprint über 80m durchbrach Lenia Sterchi (U16) mit 10,99 Sekunden und einer neuen persönlichen Bestzeit erstmals die «Schallmauer» von elf Sekunden! In der gleichen Kategorie lief Fiona Märki mit 11,07 Sekunden ebenfalls eine neue PB. Auch in den Wurfdisziplinen gab es zwei neue Bestweiten. Im Kugelstossen in der Kategorie U18 stiess Lara Gäumann die Kugel auf 10,56m. In der Kategorie U16 warf Lisa Kaderli den 400 Gramm schweren Speer erstmals über 26 Meter.

In den Kategorien U14 und jünger starteten am Sonntag, 12. Juni 2022 sechs weitere Athletics an den Berner Meisterschaften. Lukas Langenegger wusste im Weitsprung zu überzeugen und sicherte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,98m Silber. Auch über 60m verbesserte er seine Bestzeit (neu: 8,25 Sekunden) und durfte sich die bronzene Medaille umhängen lassen. Im Weitsprung verbesserte Nina Berger ihre Bestleistung um 30cm auf 4,20m. Sara Bohren übersprang in ihrem ersten Hochsprung-Wettkampf gute 1,30m.

  

Zum Abschluss standen noch die 600m-Läufe auf dem Programm. In zwei gut besetzten Serien konnten Cecilia Berger und Nino Friedli ihre Bestzeiten auf 1:51,17 und 1:55,35 verbessern. Sara und Nina feierten in ihrer Serie einen souveränen Doppelsieg, während Sarah Kaderli einen langen Wettkampftag mit einer weiteren guten Leistung beenden konnte.

Allen Athletics herzliche Gratulation zu ihren tollen Leistungen!

> Gesamtrangliste

 

Ab sofort kannst du dich und dein Kind zum ElKi-Turnen 2022/2023 anmelden. Wir freuen uns auf euch!

> zur Anmeldung