Mit zwei persönlichen Bestleistungen gewinnt Lia Leuenberger erneut die Silbermedaille am Schweizerfinal des UBS Kids Cup im Stadion Letzigrund.

Am Samstag, 31. August 2019, nur zwei Tage nach Weltklasse Zürich, konnte die 11-jährige Lia Leuenberger vom TV Konolfingen Athletics erneut beim Schweizerfinal des UBS Kids Cup starten. Für dieses einzigartige Erlebnis im Letzigrund-Stadion qualifizierten sich nur die besten 30 Athletinnen und Athleten pro Kategorie. Vor Ort waren auch zahlreiche Schweizer- und internationale Leichtathletik-Stars.

Der UBS Kids Cup besteht für alle Kategorien aus den Disziplinen Sprint (60 Meter), Weitsprung (Zone) und Ballwurf (200 Gramm). Lia Leuenberger aus Münsingen startete hervorragend in den Wettkampf. Im 60m wurde Lia in 8.60sek, einer neuen persönlichen Bestzeit, gestoppt und im Ballwurf verbesserte sie ihre Weite auf sensationelle 42.16m. Im Weitsprung konnte sie nicht ganz an ihre Bestleistung von 4.69m herankommen, sprang aber einen soliden Sprung auf 4.55m.

Lia konnte mit einem grandiosen Total von 1936 Punkten ihren 2. Rang vom letzten Jahr verteidigen und gewann nur gerade 26 Punkte hinter der Erstplatzierten Xenia Buri vom LC Kirchberg verdient die Silbermedaille.


Lia präsentiert stolz ihre Silbermedaille 


Lia zusammen mit Lea Sprunger, Europameisterin über 400m Hürden

Das Leiterteam und alle TVK-Athletics gratulieren Lia ganz herzlich!!

> Rangliste
> Video 60m-Lauf

 

Lia Leuenberger qualifiziert sich für den Schweizerfinal
Lia Leuenberger gewinnt am UBS Kantonalfinal in Unterseen die Silbermedaille und qualifiziert sich erneut für den Schweizer Final vom 31. August in Zürich!
Als Zweitplatzierte hinter Xenia Buri vom LC Kirchberg darf Lia, nur zwei Tage nach Weltklasse Zürich, im Letzigrund starten. Als Vorjahressiegerin in der Kategorie W11 hatte Xenia Buri eine Wildcard und war bereits vor dem Wettkampf finalberechtigt. Diese Ausgangslage nutzte Lia souverän aus und schaffte, trotz nicht optimaler Vorbereitung, den zweiten Rang und die verdiente Qualifikation.


Lia Leuenberger mit der Silbermedaille und dem T-Shirt für den CH-Final

Von den Athletics schafften dieses Jahr insgesamt sechs Athletinnen und Athleten die Qualifikation für den Kantonalfinal für den vom TV Unterseen bestens organisierten Anlass. Auf den Sportanlagen vom BZI in Interlaken gaben alle ihr bestes und kämpften bei hochsommerlichen Temperaturen in jeder Disziplin um Punkte.

Am Vormittag gelang mit Rang elf auch Milica Djurdjevic (W15) ein toller Wettkampf. Erstmals übertraf Milica mit 2013 Punkten die Marke von über 2000 Punkten. Altersbedingt war das ihre letzte Teilnahme am UBS Kids Cup.
Am Nachmittag starteten noch die jüngsten Athleten. Bei ihrer ersten Teilnahme an einem Kantonalfinal belegte Julie Friedli (2012) den ausgezeichneten fünften Rang. Dies dank persönlichen Bestleistungen im Weitsprung mit 2,80 Meter sowie im Ballweitwurf mit 16,23 Meter. Persönliche Bestleistungen erzielte auch Amina Sterchi (2011) mit 10,94 im 60m Sprint und mit 3,10 Meter im Weitsprung. Mit diesen sehr guten Ergebnissen belegte Amina den 21. Gesamtrang. Auch Yarin Abplanalp (2011) erzielte bei seiner ersten Teilnahme gute Leistungen und wurde mit dem 22. Rang belohnt. BRAVO!


Yarin, Julie und Amina

Das Leiterteam ist stolz auf die guten Ergebnisse und gratuliert allen Athleten recht herzlich!

Einzelresultate:
W15:
11. Rang Djurdjevic Milica / PB 2013 Punkte / 60m: 8,57 / Weit: PB 4,98 / Ball200: PB 40,68

W11:
2. Rang Leuenberger Lia / 1784 Punkte / 60m: 8,80 / Weit: 4,22 / Ball200: PB 40,30

W09:
26. Rang Rubin Sina / 1080 Punkte / 60m: 9,89 / Weit: 3,73 / Ball200: 18,36

M08:
22. Rang Abplanalp Yarin / PB 566 Punkte / 60m: PB 11,26 / Weit: 2,77 / Ball200: PB 21,88

W08:
21. Rang Sterchi Amina / PB 690 Punkte / 60m: PB 10,94 / Weit: PB 3,10 / Ball200: 13,07

W07:
5. Rang Friedli Julie / PB 603Punkte / 60m: 11,69 / Weit: PB 2,80 / Ball200: PB 16,23

> Rangliste

1x Gold und 2x Silber für die Athletics beim «Grossen Meeting für die Kleinen» im LA-Stadion Wankdorf!

Im Weitsprung gewann Lia Leuenberger mit einer Weite von 4,69 Meter die Goldmedaille und im 60m Sprint durfte sie sich mit einer Zeit von 8,64 Sekunden über die Silbermedaille freuen.


Podest Weitsprung


Podest 60m Sprint

Dank einem optimal eingeteilten Rennen und einem starken Endspurt gewann Nino Friedli im 1000m Lauf ebenfalls die Silbermedaille. BRAVO!


Nino Friedli mit der gewonnenen Silbermedaille

Als die Leiterinnen um 8.45 Uhr im Wankdorf ankamen, herrschte noch Ruhe im Stadion. Den Wettkampftag der Athletics eröffnete Fiona Maerki in der Kategorie U14. Anschliessend mussten Lia Leuenberger, Lenia Sterchi, Alina Beutler, Lisa Kaderli und Colin Maerki ran. Jeder Athlet durfte sich maximal drei Einzel-Disziplinen aussuchen. 60m Hürden, 60m Sprint, Weitsprung, Kugelstossen und 1000m waren die Disziplinen für welche sich unsere Athleten entschieden haben.


Am Nachmittag waren dann die jüngeren U10 Athleten voll im Wettkampfgeschehen. Mit grosser Freude und Motivation ging es ans Aufwärmen. Am Start waren folgende Athleten: Nino Friedli, Cecilia Berger, Jasmin Mathys, Jael Brechbühl, Amina Sterchi, Lea Kaderli, Sarah Kaderli und Julie Friedli.


An diesem Meeting nehmen jeweils sehr viele Athleten teil und das Programm ist sehr eng geplant. Da kann es schon mal kurz zur einer kleiner Hektik kommen, weil vielleicht ein Athlet noch beim Weitsprung ist und eigentlich schon am Start vom 1000m sein sollte. Wir Leiterinnen waren stets bemüht, die Kinder um die richtige Zeit am richtigen Ort zu haben. Es ging fast immer auf, jedoch waren wir für die Unterstützung der Eltern sehr dankbar.

> Rangliste

Wir gratulieren allen Athleten zu ihren tollen Leistungen!
Leiterteam Athletics

 

Vereinsrekord im Speerwurf durch Lara Gäumann!

Beim Sommermeeting in Sarnen (OW) warf Lara Gäumann (U16) mit dem Speer (400g) einen neuen Vereinsrekord. Mit 30,05 Meter verbesserte sie bei idealen Bedingungen den alten Rekord (28,98 Meter) von Riana Hertig aus dem 2013 um etwas mehr als einen Meter. BRAVO!

Einen weiteren Erfolg feierte Milica Djurdjevic im Hochsprung in der Kategorie U16.
Als Einzige übersprang sie die Höhe von 1,53 Meter und gewann verdient die Disziplinen-wertung. Im Weitsprung erzielte Milica mit 4,76 Meter eine neue persönliche Bestleistung und wurde Vierte.

Sven Wäfler startete in der Kategorie U20 über 100m und 200m. Im 100m Sprint erzielte er eine Zeit von 11,63 Sekunden und war in seiner Serie der Zeitschnellste. Über 200m wurde Sven in 23,59 Sekunden gestoppt und kam in der ersten Serie als Dritter in’s Ziel.

Herzliche Gratulation für die erzielten Leistungen!
Leiterteam Athletics

> Rangliste

Vier Diplomränge für die schnellen Athletics am Mille Gruyère in Langnau!

Im Frühling haben sich bei der Regionalausscheidung erfreulicherweise fünf Athletics für den Kantonalfinal über 1000 Meter qualifiziert.

Bei äusserst angenehmen Temperaturen fiel am Freitagabend um 18:50 Uhr in Langnau der Startschuss für die erste Athletin. Mit schnellen Beinen und guter Einteilung haben erfreulicherweise alle fünf Athletics neue persönliche Bestleistungen erzielt.
Vier von fünf Gestarteten haben es in ihrer Kategorie unter die besten Acht (Diplomrang) geschafft. An der Rangverkündigung durften folgende Athleten stolz ein Diplom in Empfang nehmen:

5. Rang Nino Friedli (Jg. 2010) / PB 3:41,55
7. Rang Lea Kaderli (Jg. 2011) / PB 4:07,99
7. Rang Lisa Kaderli (Jg. 2008) / PB 3:40,91
8. Rang Cecilia Berger (Jg. 2010) / PB 3:52,37

Das Diplom knapp verpasste Anaïs Buri (Jg. 2004). Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 3:26,15 erreichte Anaïs den sehr guten neunten Rang in einem starken Teilnehmerfeld.

   

Das Leiterteam gratuliert allen ganz herzlich!

> Rangliste

 

Auch dieses Jahr halfen wiederum 10 Frauen der Abteilung Frauen/Seniorinnen beim Frauenlauf in Bern mit. Seit 4 Jahren sind wir beim Wertsachendepot in der Turnhalle Marzili eingeteilt. Es war wie immer alles gut organisiert. Susi Glauser nahm für uns sogar eine Kaffeemaschine mit!

Ich danke meinen Mithelferinnen herzlich für ihren Einsatz und freue mich, wenn wir auch im nächsten Jahr (14. Juni 2020) wieder mit einer Helfergruppe dabei sein können.

Susi Blaser

    

Drei Athletics sprinten am Kantonalfinal in die Top Ten

Zwei fünfte Plätze und ein zehnter Platz durch unsere Sprinterinnen und Sprinter am Kantonalfinal Swiss Athletics Sprint im Stadion Bern Neufeld. Bei hochsommerlichen Temperaturen erzielten Lia Leuenberger, Milica Djurdjevic und Nino Friedli schnelle Sprintzeiten. Die Tartanbahn war so heiss, dass sich die Athleten beim Start fast die Hände verbrannten. 

Die Konkurrenz aus dem ganzen Kanton war sehr stark vertreten. Es durften nur Athletinnen und Athleten teilnehmen, welche sich an diversen Ausscheidungen, wie die schnällschte Mittuländer, Ämmitaler, Oberländer, Seeländer und Oberaargauer qualifiziert oder die Zeitlimite unterboten hatten.

Alle drei Athletics konnten sich im Vorlauf für die Halbfinals der 12 Zeitschnellsten qualifizieren.

Trotz neuer persönlicher Bestleistung von 8,36 Sekunden über 50m verpasste Nino (M9) den Final der 8 Zeitschnellsten nur knapp und wurde bei seiner ersten Teilnahme Zehnter. 

Lia (W11) und Milica (W15) qualifizierten sich hingegen relativ locker für die Finalläufe. Bei immer noch hohen Temperaturen warteten die zahlreichen Zuschauer und Betreuer gespannt auf die erzielten Zeiten und Ränge. Leider kamen unsere beiden Sprinterinnen nicht optimal aus den Startblöcken und konnten, trotz grosser Aufholjagd, nicht mehr um die Medaillen kämpfen. Mit Rang fünf durften jedoch Beide an der Rangverkündigung ein Diplom als Erinnerung in Empfang nehmen.

Distanz Vorlauf Zwischenlauf Final Rang

Nino Friedli (M9) 50m 8.48 PB 8.36 - 10.

Lia Leuenberger (W11) 60m 8.83 8.91 8.86 5.

Milica Djurdjevic (W15) 80m PB 10.69 10.74 10.71 5.

Das Leiterteam gratuliert herzlich!

  

Rangliste: http://www.la-bern.ch/de/resultate/resultate-2019

Milica Djurdjevic gewinnt Silber im Hochsprung

An den Regionenmeisterschaften Westschweiz vom vergangenen Wochenende in Lausanne, belegte Milica Djurdjevic (U16) im Hochsprung sensationell den 2. Rang.

Milica konnte sich im hochkarätigen Feld sehr gut ins Szene setzen und es blieb spannend bis zum Schluss. Auf der Höhe von 1.60 m kämpften noch drei Springerinnen um die Medaillen. Milica schaffte diese Höhe im 2. Versuch und konnte auf 1.63 m gar um die Goldmedaille mitkämpfen.

Da keine Athletin diese Höhe meisterte, wurde die Meisterschaft aufgrund weniger Fehlversuche entschieden. An der Siegerehrung durfte Milica, mit einer neuen persönlichen Bestleistung, verdientermassen die Silbermedaille entgegennehmen und voller Stolz heimkehren.

Diese Medaille ist unbestritten ihr bisher grösster Erfolg!

BRAVO und herzliche Gratulation!

Rangliste: https://www.stade-lausanne.ch/CRJO2019/de/resultaten/

Am vergangenen Wochenende fanden im Lachenstadion in Thun die Kantonalen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Nicht weniger als sechszehn Athletinnen und Athleten von unserer Riege nahmen an diesen offenen Meisterschaften teil. Insgesamt gewannen die Athletics vier Medaillen und durften stolz und erfreut heimreisen.

Am Samstag gewann Milica Djurdjevic im Hochsprung in der Kategorie U16 die Silbermedaille. Bei schwierigen äusserlichen Bedingungen (heftige Gewitter über Thun) übersprang sie im ersten Versuch 1,50m und durfte sich an der Rangverkündigung die Silbermedaille umhängen lassen.Ebenfalls am Samstag gewannen die Sprinterinnen Joelle Aegerter, Jael Zwygart, Martina Salzmann und Milica Djurdevic die Broncemedaille in der Staffel über 4x100m in der Kategorie U18.

Keine Medaille gewann Anïs Buri (Jg. 2004) über 2000m. Jedoch lief Anaïs die fünf Bahnrunden in sehr guten 7:33,26 und verbesserte ihren eigenen Vereinsrekord von Ende Mai, abermals um mehr als zehn Sekunden. Die neue Bestmarke ist fast eine Minute schneller als der zehnjährige Rekord (8:30,88) von Daniela Dubach (Jg. 1994).

Am Sonntag starteten neun Athletinnen und Athleten der Jahrgänge 2007 – 2010 in sechs unterschiedlichen Disziplinen. Bei sehr guten Wettkampfbedingungen wurden einige neue persönliche Bestleistungen aufgestellt. Lia Leuenberger (Jg. 2008) sowie Nino Friedli (Jg. 2010) durften sogar eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Im Weitsprung sprang Lia ihrer Alterskategorie U12 allen davon und gewann die Goldmedaille. Mit einer Weite von 4.50m kam sie nahe an ihre persönliche Bestleistung heran und durfte an der Rangverkündigung zuoberst auf’s Podest steigen. Auch die ein Jahr jüngere Sina Rubin (Jg. 2009) zeigte in der gleichen Kategorie einen tollen Sprung auf 3.96m und wurde mit dem 15. Rang von 63 Startenden belohnt.

In der letzten des Tages startete Nino Friedli in der Kategorie U10 über 600m. In einem ultraspannenden Rennen wurde zu viert bis zum Schluss um die Medaillen gekämpft. Mit einem tollen Finish und einer sehr guten Zeit von 2:06.12 gewann Nino verdientermassen die Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!

Rangliste:

https://www.lvthun.ch/images/content/Ranglisten%20Kantonale%20und%20Regionale/Kantonale/RanglisteBerner-Kant2019.pdf

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30°C, versammelten sich die Leichtathletinnen und Leichtathleten am Samstagmittag auf der Wettkampfanlage des TV Lützelflühs. Mit insgesamt 126 sportbegeisterten Kindern, davon 21 vom TV Konolfingen, startete der Wettkampf abwechslungsweise mit den drei Hauptdisziplinen Sprint, Ballwurf und Weitsprung.

Nennenswert sind zudem auch die hervorragenden Leistungen der Athletics, welche während diesen fünf Stunden erbracht wurden.

Lara Gäumann schaffte es als einzige ihrer Serie, über 4.70m weit zu springen und war auch im Sprint die Zweitschnellste in ihrer Alterskategorie.

Yarin Abplanalp konnte mit seinen 20.77m im Weitwurf mächtig punkten, obwohl es schlussendlich nicht bis ganz zuoberst aufs Podest gereicht hat.

Zeitgleich schaffte es Noelle Bachmann, in allen drei Disziplinen eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen, bravo!

Unsere älteste Teilnehmerin, Milica Djurdjevic, überragte alle ihre Mitstreiterinnen im Sprint (8.78s) sowie auch im Weitsprung (4.80m). Leider reichte es am Schluss nicht ganz für den ersten Rang. 

Trotz der Hitze schafften es schlussendlich sieben Kinder und Jugendliche aufs Podest.

 
v.l.n.r. Cecilia Berger, Valentina Berger, Lara Gäumann, Julie Friedli, Milica Djurdjevic Nino Abplanalp, Yarin Abplanalp

Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu ihren beeindruckenden Leistungen!